Über Christine Bassanello

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Christine Bassanello, 15 Blog Beiträge geschrieben.

U Urteilsbesprechungen

Arbeitslosenversicherungsrechtliche Qualifikation einer Entschädigung bei geltend gemachter missbräuchlicher Kündigung

VGer GR S 22 120 vom 28.11.2023Art. 11 Abs. 3 AVIG Art. 335b Abs. 2 OR Art. 336a OR, Art. 336b ORmissbräuchliche Kündigung Der Beschwerdeführer war während einer kurzen Zeit in einem Internat angestellt. Als ihm mit der Begründung gekündigt wurde, das Team sei unter seiner Führung nicht mehr funktionsfähig, erhob er Einsprache nach Art. 336b OR. Daraufhin s

U Urteilsbesprechungen

Folgen einer ungerechtfertigten fristlosen Kündigung

Obergericht Solothurn ZKBER.2023.25 vom Art. 321a Abs. 1 OR Art. 337 OR Art. 337c ORFristlose Kündigung B. war seit dem 1. Oktober 2018 in einer unbefristeten Festanstellung bei der A. GmbH. Mit Schreiben vom 15. August 2021 kündigte die A. GmbH B. fristlos. Als Kündigungsgründe brachte die A. GmbH Schwarzarbeit sowie unberechtigte Nutzung von Fahr- und Wer

U Urteilsbesprechungen

Mutterschaftsbedingte Abwesenheit, Verletzung des Gleichstellungsgebotes bei Festlegung der Bonushöhe

OGer ZG Z1 2023 10 vom 07.11.2023Art. 3 GlG Art. 322d OR Art. 324a OR Art. 329a Abs. 1 OR Art. 35 Abs. 3 ArGMutterschaftsurlaub, Bonus, Gratifikation, Krankheit, Ferien Die Berufungsklägerin war seit dem 20. April 2017 bei der Berufungsbeklagten mit einem Pensum von 100 % angestellt. Im Zuge der Anstellung vereinbarten die Parteien insgesamt drei, in separa

U Urteilsbesprechungen

Entschädigung des verbleibenden Ferienguthabens bei einvernehmlicher vorzeitiger Auflösung des Arbeitsverhältnisses

BGer 4A_496/2022 vom 06.11.2023Art. 18 OR Art. 329d Abs. 1 ORFerien Der Beschwerdeführer war seit 1. Oktober 2017 als CEO der Beschwerdegegnerin tätig. Die Kündigungsfrist nach dem Arbeitsvertrag betrug sechs Monate auf Ende eines Monats. Da die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2018 nicht den Erwartungen des Aktionärs entsprachen, wurde beschlossen, den Besch

U Urteilsbesprechungen

Missbräuchliche Kündigung aufgrund geltend gemachter arbeitsrechtlicher Ansprüche bei Kurzarbeitsentschädigung

KGer VD HC 2023 449 vom 06.10.2023Art. 336 Abs. 1 lit. d OR Art. 336a OR Art. 321c OR.missbräuchliche Kündigung, Kurzarbeit, Kündigung, Kündigungsschutz Der Berufungskläger war seit September 2017 bei der Berufungsbeklagten tätig. Als sich März 2020 die Covid-19-Pandemie auch in der Schweiz bemerkbar machte, beantragte die Berufungsbeklagte Kurzarbeitsentsc

U Urteil des Monats

Auflösung des Anstellungsverhältnisses im öffentlichen Dienstrecht mittels Aufhebungsvereinbarung

Verwaltungsgericht Aargau WKL.2022.8 vom 02.10.2023Art. 29 Abs. 2 BV OR PersG AGmissbräuchliche Kündigung A. (geboren 1962) war seit 1. Januar 1993 bei der Einwohnergemeinde Q zunächst als Verwaltungsangestellter tätig, seit 1. Juli 1997 in der Position des Leiters Bereich Finanzen und Steueramtsvorstehers. Obschon die letztere Position bis 31. Dezember 201

V Vorgestellt

Myriam Büchi – «Sehr viele arbeitsrechtliche Streitigkeiten könnten durch vorzeitige, offene und ehrliche Kommunikation vermieden werden.»

Myriam Büchi ist Anwältin und seit über 10 Jahren ausschliesslich im Arbeitsrecht tätig. Seit Januar 2021 ist sie als Head of Employee Relations & Health Management beim Telekommunikationsunternehmen Sunrise tätig, berät die Personalabteilung in allen arbeitsrechtlichen Belangen und fungiert als Bindeglied zwischen Sunrise als Arbeitgeberin und der inte

L Leitartikel

Vorgehen zur Vermeidung missbräuchlicher Kündigungen

Kündigung, missbräuchliche Kündigung Die Missbräuchlichkeit einer Kündigung begründet sich nicht immer aus den Kündigungsgründen, sondern kann sich auch aus der Art und Weise, wie eine Kündigung ausgesprochen wurde, ergeben. Der nachfolgende Artikel setzt sich daher mit der Frage auseinander, ob die Arbeitgeberin das Risiko einer missbräuchlichen Kündigung

P Praktisches

Checkliste für die Vermeidung missbräuchlicher Kündigung

Kündigung Vor Aussprache einer Kündigung Aus welchem Grund soll dem Arbeitnehmer/der Arbeitnehmerin gekündigt werden? Handelt es sich um objektive (z.B. Restrukturierungen) oder subjektive (in der Person des Arbeitnehmers/der Arbeitnehmerin liegende) Gründe? Ist die zu kündigende Person über 55 und ist sie seit mehreren Jahren angestellt? Besteht ein Konfli

U Urteilsbesprechungen

Entfallen des nachvertraglichen Konkurrenzverbot bei einem durch den Arbeitgeber verschuldeten Kündigungsanlass

Overgericht Aargau ZVE.2023.16 vom 12.09.2023Art. 340a OR Art. 340c OR Konkurrenzverbot, Kündigung B. war seit dem 2. Mai 2012 bei der A. AG als Chemielaborant/Technischer Support angestellt. Mit einem Anhang zum Anstellungsvertrag vom 19. April 2017 vereinbarten die Parteien schriftlich am 6. Juli 2018 ein nachvertragliches Konkurrenzverbot. Das Konkurrenz

Nach oben