Über Lisa Eisenhut-Hug

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Lisa Eisenhut-Hug, 14 Blog Beiträge geschrieben.

U Urteil des Monats

Schutz von Treu und Glauben in Bezug auf eine falsche Rechtsmittelbelehrung im Scheidungsverfahren

BGer 5D_166/2023 vom 17.05.2024Art. 321 Abs. 2 ZPOProzessrecht Im Entscheid vom 17. April 2024 heisst das Bundesgericht eine subsidiäre Verfassungsbeschwerde im Zusammenhang mit der Entschädigung einer unentgeltlichen Rechtsbeiständin gut und weist den Entscheid zur Neubeurteilung an die Vorinstanz zurück. Sachverhalt Die als unentgeltliche Rechtsbeiständin

V Vorgestellt

Kinderschutzgruppe UKBB: «Ziel ist es, unterstützende und hilfreiche Lösungen für die Familien zu finden.»

Dr. med. Daniel Beutler, stellvertretender Chefarzt Pädiatrie und Leiter Kinderschutzgruppe, und Gabrielle Plüss, Leiterin Care Management und Care Team, beleuchten in ihrem Interview aus Sicht der Kinderschutzgruppe des UKBB (Universitäts-Kinderspital beider Basel) eine weniger juristische, aber nicht minder wichtige Seite des Familienrechts. Die Kindersch

P Praktisches

Aus der Anwaltspraxis: Die Abänderung des nachehelichen Unterhalts und ihre Tücken

Nachehelicher Unterhalt Als Grundlage für den Praxistipp dient der folgende Sachverhalt: Die Ehegatten X. und Y. wurden mit Urteil vom 1. Dezember 2023 rechtskräftig geschieden. X. wurde zur Zahlung von nachehelichen Unterhaltsbeiträgen an Y. in Höhe von monatlich CHF 1000 verpflichtet. Da sich die Situation von Y. nach nur knapp einem halben Jahr erheblich

U Urteilsbesprechungen

Verletzung des rechtlichen Gehörs – Nichteintreten des Bundesgerichts

BGer 5A_724/2023 vom 19.04.2024Art. 29 Abs. 2 BVEheschutz, Ehe, Unterhaltsklage, Ehegattenunterhalt, Kinderunterhalt, Familienrecht, Nachehelicher Unterhalt In seinem Entscheid vom 19. April 2024 tritt das Bundesgericht auf die Beschwerde des Ehemannes A. nicht ein, der die Verletzung des rechtlichen Gehörs der Ehefrau B. und des gemeinsamen Kindes C. vor B

U Urteilsbesprechungen

Nichtigkeit wegen fehlender Zuständigkeit in internationalen Sachverhalten?

BGer 5A_828/2023 vom 18.04.2024Art. 85 Abs. 1 IPRG i.V.m. Art. 5 Abs. 1 und 2 HKsÜZuständigkeit, Prozessrecht, Kinderunterhalt, Ehe, elterliche Sorge, Internationales Scheidungsverfahren, Obhut, Anwendbares Recht, Erwachsenenschutz In seinem Entscheid 5A_828/2023 vom 18. April 2024 befasst sich das Bundesgericht mit der Frage der Nichtigkeit eines Urteils w

V Vorgestellt

Joachim Schreiner – «Der Beizug von anderen Fachdisziplinen sollte unkomplizierter möglich sein und strukturell verankert werden.»

Nach seinem Psychologiestudium in Freiburg in Breisgau promovierte Dr. Joachim Schreiner an der Psychologischen Fakultät in Basel. Er hat eine psychotherapeutische Ausbildung in Heidelberg absolviert und ist seit 1991 in den UPK Basel tätig, wo er aktuell Psychologischer Klinikleiter und Leiter der Fachstelle Familienrecht ist. Ausserdem hat er einen Lehrau

U Urteilsbesprechungen

Fremdplatzierung nach der Geburt ist nicht willkürlich erfolgt

BGer 5A_911/2023 vom 27.02.2024Art. 307 ZGB Art. 310 ZGB Art. 389 Abs. 3 ZGB Art. 98 BGGKindesschutzmassnahmen Sachverhalt Die Beschwerdeführerin A. ist die Mutter der 2023 durch Samenspende in Dänemark gezeugten und mittels Notkaiserschnitt zu früh geborenen B. Bereits kurz nach der Geburt meldete das Child abuse and neglect Team des CHUV (Centre hospitali

U Urteil des Monats

Abänderung des Betreuungsunterhalts aufgrund Verbesserung der finanziellen Verhältnisse des hauptbetreuenden Elternteils

BGer 5A_176/2023 vom 09.02.2024 (Publikation vorgesehen)Art. 285 Abs. 2 ZGB Art. 286 Abs. 2 ZGBBarunterhalt, Kinderunterhalt, Betreuungsunterhalt Sachverhalt B.A. (geb. 1980, Beschwerdeführer und Kindsvater) und C.A. (geb. 1986, Beschwerdegegnerin und Kindsmutter) sind die Eltern der Tochter D.A. (geb. 2016). Ihre Ehe wurde mit Urteil vom 20. September 2017

P Praktisches

Das Konkubinat

Vorsorgliche Massnahmen, Vorsorgeausgleich Im Leitartikel der letzten Ausgabe (legalis brief Familienrecht 05/23 = Rosa Renftle: PACS (Pacte civil de solidarité), legalis brief Familienrecht, 17.10.2023) wurde der PACS und dessen Bearbeitung in der Kommission für Rechtsfragen des Ständerats besprochen. In diesem Zusammenhang wurde erwähnt, dass ein Grosstei

V Vorgestellt

Patrik Müller-Arenja – «Die Unterhaltsberechnung steht zu sehr im Zentrum und verdrängt andere Belange der Trennung/Scheidung.»

Seit 2016 ist Patrik Müller-Arenja Präsident am Zivilgericht Basel-Stadt, wo er bereits zuvor und im Anschluss an das Advokaturexamen ab 2011 als Gerichtsschreiber und Schlichter tätig war. Neben seiner gerichtlichen Tätigkeit engagiert sich Patrik Müller-Arenja seit 2019 im Vorstand der Schweizerischen Richtervereinigung (SVR-ASM), für welche er als Expert

Nach oben