Kategorie: Strafrecht

V Vorgestellt

Sabine Jackwert – «Opferschutz stärker gewichten im Vergleich zum Täterschutz.»

Sabine Jackwert ist seit 17 Jahren als Sozialarbeiterin bei der Opferhilfe beider Basel tätig. Sie berät und begleitet Frauen, die von häuslicher und sexualisierter Gewalt betroffen sind. Die Opferhilfe ist die Anlaufstelle für Gewaltbetroffene. Diese werden beraten und unterstützt sowie über ihre Rechte und Möglichkeiten im Strafverfahren informiert. Die

L Leitartikel

Psychologische Prinzipien für die Einvernahme

Vorverfahren, StPO Vernehmen will gelernt sein und man kann es lernen. Für die Durchführung einer erfolgreichen Einvernahme empfiehlt sich die Anwendung des so genannten Trichtermodells. Die Gesprächsführungstechniken im Trichtermodell richten sich nach den Zwischenzielen der Einvernahme. Sie müssen geübt werden; ihre richtige Anwendung ergibt sich nicht a

P Praktisches

Dos and Don’ts der Strafverteidigung – Umgang bzw. Informationsfluss mit Angehörigen einer inhaftierten Person

StPO Wird eine beschuldigte Person inhaftiert, hat sie insbesondere während der Untersuchungshaft nur beschränkt die Möglichkeit, mit ihren Angehörigen zu kommunizieren. Nebst der Verteidigung kommt daher der Strafverteidigung auch eine soziale Komponente zu.[...] Sandra Schultz | legalis brief StrR 20.09.2022

U Urteilsbesprechungen

Untersuchungsgrundsatz vor Rechtsmissbrauch

BGer 6B_536/2022 vom 25.08.2022 (Publikation vorgesehen) Art. 6 StPO, Art. 195 StPO Beweisrecht Selbst nach dem Abschluss des Beweisverfahrens hat ein Gericht von Amtes wegen neue Tatsachen zu berücksichtigen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Beschuldigten u.a. Vergewaltigung, Widerhandlung gegen das BetmG und das SVG vor. Sandro Horlacher | legalis brief

P Praktisches

Dos and Don’ts der Strafverteidigung – Die Krux mit den Beweisanträgen

 BeweisrechtDie Frage der allfälligen Einreichung von Beweisanträgen seitens der beschuldigten Person im Strafverfahren beschert einem Strafverteidiger mitunter schlaflose Nächte. Im besten Fall vermögen Beweisanträge die beschuldigte Person zu entlasten, [...]Anina Hofer | legalis brief StrR 23.08.2022

V Vorgestellt

Annette Keller – «Ich wünschte mir mehr alternative Strafmöglichkeiten zum Freiheitsentzug.»

Annette Keller wurde 1961 in Ermatingen geboren. Nach dem Besuchen eines Lehrseminars in Kreuzlingen und dem Theologie-Studium an der Universität Bern war sie ab 2000 als Betreuerin in der Frauenhaftanstalt Hindelbank tätig. Ein berufsbegleitendes Studium der Sozialen Arbeit an der Hochschule für Soziale Arbeit in Luzern folgte 2001 und führte schliesslich

U Urteil des Monats

Keine Verwahrung bei Verstoss gegen Al-Qaïda/IS-Gesetz

BGer 6B_57/2022 vom 19.08.2022 (Publikation vorgesehen) Art. 64 Abs. 1 StGB, Artikel 2 Absatz 1 Al-Qaïda/IS-Gesetz Strafen und Massnahmen Die Verwahrung eines Täters fällt nicht in Betracht, wenn dem Beschuldigten einzig die Beteiligung an einer terroristischen Organisation im Sinne des Al-Qaïda/IS-Gesetzes nachgewiesen werden kann. Die Berufungskammer des

U Urteilsbesprechungen

Kein räuberischer Diebstahl nach Beendigung des Diebstahls

BGer 6B_409/2021 vom 19.08.2022 Art. 140 Ziff. 1 Abs. 2 StGB StGB BT Vollendet ist ein Diebstahl mit dem Gewahrsamsbruch, während die Beendigung erst bei Sicherung der Beute respektive mit dem Eintritt der Bereicherung eintritt. Im Falle eines Supermarktgeschäfts tritt die Beendigung beim Verlassen des Geschäfts ein. Sandro Horlacher | legalis brief StrR 2

U Urteilsbesprechungen

Sicherheitshaft im selbstständigen gerichtlichen Nachverfahren gem. Art. 363 ff. StPO

BGer 1B_375/2022 vom 04.08.2022 Art. 387 StPO,Art. 364a StPO, Art. 364b StPO Haft, Strafen und Massnahmen Das Strafgericht Basel-Stadt erkannte mit Urteil vom 24. Juli 2009, dass A den Straftatbestand der versuchten vorsätzlichen Tötung erfüllt hatte, er wegen Schuldunfähigkeit jedoch nicht verurteilt werden könne. Es ordnete daher eine stationäre psychiat

U Urteilsbesprechungen

Formelle Rechtsverweigerung – höchstrichterliche Schelte für das Basler Appellationsgericht

BGer 1B_363/2022 vom 25.07.2022 Art. 3 EMRK, Art. 29 Abs. 1 BV Haft, Beschleunigungsgebot Die fehlende Auseinandersetzung des Gerichts in einem Haftverfahren mit Haftvoraussetzungen und Beschleunigungsgebot stellt eine formelle Rechtsverweigerung dar. Im November 2020 wurde der Beschwerdeführer vom Strafgericht Basel-Stadt[...]

Nach oben