P
PRAKTISCHES

Die Berechnung des hypothetischen Einkommens – Vor- und Nachteile gängiger Einkommensrechner

Ehegattenunterhalt, Kinderunterhalt

In familienrechtlichen Verfahren sind Rechtsvertretungen und Gerichte immer wieder mit der Frage des hypothetischen Einkommens konfrontiert; sei dies im Rahmen von Eheschutz- oder Scheidungsverfahren oder bei der Berechnung von Kinderunterhaltsbeiträgen in einfachen Unterhaltsverfahren.

Das Prinzip des hypothetischen Einkommens bzw. der Berechnung eines hypothetischen Einkommens als Basis für Unterhaltsbeiträge basiert auf den folgenden gesetzlichen und in der Rechtsprechung etablierten Grundsätzen:

  • Ehegatten sorgen gemeinsam für den Unterhalt der Familie (Art. 163 ZGB); Eltern sorgen gemeinsam für den gebührenden Unterhalt des Kindes (Art. 276 Abs. 2 ZGB).
  • Nach der Ehescheidung besteht eine Pflicht zur Zahlung von Unterhaltsbeiträgen an den anderen Ehegatten, sofern es diesem nicht zuzumuten ist, für den eigenen Unterhalt selbst aufzukommen (Art. 125 ZGB).
  • Jeder Ehegatte ist verpflichtet, seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit voll auszuschöpfen, [...]

Lisa Eisenhut-Hug / Nadine Grieder / Simon Furler / Rosa Renftle | legalis brief FamR 11.07.2023