U Urteilsbesprechungen

Bestätigung eines Schuldspruchs wegen Pornografie und das Aussprechen einer Landesverweisung

BGer 6B_304/2021 vom 02.06.2022

Art. 197 Abs. 4 und 5 StGB, Art. 12 Abs. 1 und 2 StGB, Art. 97 Abs. 1 BGG, Art. 106 Abs. 2 BGG, Art. 66a Abs. 1 und Abs. 2 StGB

Vorsatz / Versuch / TeilnahmeStGB BT

Das Bundesgericht folgte der Auffassung der Vorinstanz, wonach sich der Beschwerdeführer der Pornografie gemäss Art. 197 Abs. 4 und Abs. 5 StGB schuldig und strafbar gemacht hat. Im Übrigen hat es auch die obligatorische Landesverweisung gemäss Art. 66a Abs. 1 StGB bestätigt und einen persönlichen Härtefall im Sinne des Art. 66a Abs. 2 StGB im Einklang mit den vorinstanzlichen Ausführungen verneint.

Sandra Schultz | legalis brief StrR 18.07.2022

Ganzen Artikel lesen …
Mehr Erfahren
Jetzt testen
Newsletter