R Regesten

Mord/verdeckte Ermittlung/Verwertbarkeit

BGer 6B_210/2021 vom 24.03.2022 (Publikation vorgesehen)

Art. 6 Ziff. 1 EMRK; Art. 14 Ziff. 3 lit. g UNO-Pakt II; Art. 32 BV; Art. 3 Abs. 2 lit. d, Art. 10 Abs. 1, Art. 113 Abs. 1, Art. 140, Art. 141 Abs. 1, Art. 293 Abs. 1–4 StPO

StPO, Leib & Leben, Vorverfahren

BGer 6B_210/2021 vom 24.03.2022 (Publikation vorgesehen)

Dem Beschwerdegegner wird Mord an seiner Ehefrau vorgeworfen. Während der Strafuntersuchungen bestritt der Beschuldigte stets, die Tat begangen zu haben. Ein Geständnis wurde erst im Rahmen der verdeckten Ermittlungen mittels einer Wahrsagerin erlangt. Nach erstinstanzlichem Schuldspruch mit einer Freiheitsstrafe von 14 Jahren spricht die Vorinstanz den Beschwerdegegner vollumfänglich frei mit Verweis auf die Unverwertbarkeit der Beweismittel. Die Oberstaatsanwaltschaft rügt mit Beschwerde in Strafsachen eine Verletzung von Art. 293 und Art. 141 StPO: Selbst wenn die Ermittler die Grenzen des Zulässigen überschritten hätten, wäre dieser Umstand allein bei […]

Stefanie Stoll | legalis brief StrR 21.06.2022

Ganzen Artikel lesen …
Mehr Erfahren
Jetzt testen
Newsletter