missbräuchliche Kündigung

U Urteil des Monats

Anforderungen an eine interne Untersuchung vor dem Hintergrund einer möglichen missbräuchlichen Kündigung

BGer 4A_368/2023 vom 19.01.2024Art. 336 OR Art. 328 Abs. 1 OR Art. 35 Abs. 3 BV Art. 143 Abs. 6 StPO Art. 158 Abs. 1 lit. a StPO Art. 158 Abs. 1 lit. c StPO Art. 325 Abs. 1 lit. f StPOmissbräuchliche Kündigung Das Bundesgericht stellt mit diesem Entscheid klar, dass sich die Vorgaben an eine der ordentlichen Kündigung vorangehende Untersuchung nicht an denj

U Urteilsbesprechungen

Missbräuchliche Änderungskündigung

BGer 4A_327/2023 vom 18.01.2024Art. 336 ORÄnderungskündigung, missbräuchliche Kündigung Die Arbeitnehmerin A stand ab dem 1. April 2001 in einem Arbeitsverhältnis zur Arbeitgeberin B. SA. Im Rahmen einer Besprechung vom 23. Oktober 2018 wurde A per 24. Januar 2019 die Änderung des Pensums von 100% auf 80% und eine korrespondierende Lohnreduktion ebenfalls u

U Urteilsbesprechungen

Arbeitslosenversicherungsrechtliche Qualifikation einer Entschädigung bei geltend gemachter missbräuchlicher Kündigung

VGer GR S 22 120 vom 28.11.2023Art. 11 Abs. 3 AVIG Art. 335b Abs. 2 OR Art. 336a OR, Art. 336b ORmissbräuchliche Kündigung Der Beschwerdeführer war während einer kurzen Zeit in einem Internat angestellt. Als ihm mit der Begründung gekündigt wurde, das Team sei unter seiner Führung nicht mehr funktionsfähig, erhob er Einsprache nach Art. 336b OR. Daraufhin s

U Urteilsbesprechungen

Missbräuchliche Kündigung aufgrund geltend gemachter arbeitsrechtlicher Ansprüche bei Kurzarbeitsentschädigung

KGer VD HC 2023 449 vom 06.10.2023Art. 336 Abs. 1 lit. d OR Art. 336a OR Art. 321c OR.missbräuchliche Kündigung, Kurzarbeit, Kündigung, Kündigungsschutz Der Berufungskläger war seit September 2017 bei der Berufungsbeklagten tätig. Als sich März 2020 die Covid-19-Pandemie auch in der Schweiz bemerkbar machte, beantragte die Berufungsbeklagte Kurzarbeitsentsc

U Urteil des Monats

Auflösung des Anstellungsverhältnisses im öffentlichen Dienstrecht mittels Aufhebungsvereinbarung

Verwaltungsgericht Aargau WKL.2022.8 vom 02.10.2023Art. 29 Abs. 2 BV OR PersG AGmissbräuchliche Kündigung A. (geboren 1962) war seit 1. Januar 1993 bei der Einwohnergemeinde Q zunächst als Verwaltungsangestellter tätig, seit 1. Juli 1997 in der Position des Leiters Bereich Finanzen und Steueramtsvorstehers. Obschon die letztere Position bis 31. Dezember 201

L Leitartikel

Vorgehen zur Vermeidung missbräuchlicher Kündigungen

Kündigung, missbräuchliche Kündigung Die Missbräuchlichkeit einer Kündigung begründet sich nicht immer aus den Kündigungsgründen, sondern kann sich auch aus der Art und Weise, wie eine Kündigung ausgesprochen wurde, ergeben. Der nachfolgende Artikel setzt sich daher mit der Frage auseinander, ob die Arbeitgeberin das Risiko einer missbräuchlichen Kündigung

U Urteilsbesprechungen

Strenger Umgang mit Arbeitnehmerin führt zu Missbräuchlichkeit der Kündigung

BGer 4A_3/2023 vom 30.08.2023Art. 336a ORmissbräuchliche Kündigung Für die Missbräuchlichkeit der Kündigung nach Art. 336a Abs. 1 lit. d OR ist nicht relevant, ob die geltend gemachte Forderung tatsächlich besteht. Wichtig ist, dass der Arbeitnehmer sie in gutem Glauben geltend macht. Die Missbräuchlichkeit der Kündigung kann insbesondere auch dadurch begrü

R Regesten

Anwendungsbereich des AVE LMV auf «Mischbetriebe», missbräuchliche Rachekündigung

OGer AG ZOR.2022.49 vom 28.06.2023AVE LMV Art. 336 ORmissbräuchliche Kündigung A war ab 1. März 2008 bei der B als Chauffeur angestellt. Er machte Ansprüche aus Mehrstunden und wegen missbräuchlicher Kündigung geltend. Ein Anspruch aus Mehrstunden wurde gestützt auf die Jahreszeitvorgaben im Landesmantelvertrag für das Schweizerische Bauhauptgewerbe (LMV).

R Regesten

Arbeitsvertrag / missbräuchliche Kündigung / Einsprache

BGer 4A_412/2022 vom 11.05.2023 (Publikation vorgesehen)Art. 336b ORmissbräuchliche Kündigung Der Arbeitnehmer trägt die Behauptungslast für die Einsprache gegen die Kündigung nach Art. 336b OR. Die Frist für die Vornahme der Einsprache durch den Arbeitnehmer stellt eine Verwirkungsfrist dar. Auch wenn die Verwirkung von Amtes wegen zu berücksichtigen ist,

U Urteilsbesprechungen

Einsprache bei missbräuchlicher Kündigung

BGer 4A_412/2023 vom 11.05.2023 (Publikation vorgesehen)Art. 336b ORmissbräuchliche Kündigung In einer Klage auf eine Entschädigung wegen missbräuchlicher Entlassung muss der Arbeitnehmer die rechtzeitige Einsprache behaupten (und Beweismittel anbieten), auch wenn der Arbeitgeber diese nicht bestreitet. Andernfalls besteht kein Entschädigungsanspruch. Die A

Nach oben