Hans-Ueli Vogt – «Die Arbeit im Rahmen der Aktienrechtsrevision war das Highlight meiner bisherigen Laufbahn.»

Gesellschaftsrecht, Nachhaltigkeit, Revision

Hans-Ueli Vogt ist ordentlicher Professor für Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Zürich. Er unterrichtet, publiziert und referiert primär im Bereich des Aktienrechts und der Corporate Governance und ist Mitherausgeber der Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie des Basler Kommentars zum Gesellschaftsrecht. Zudem ist er als selbstständiger Rechtsanwalt beratend und gutachterlich tätig und amtet verschiedentlich als Schiedsrichter. Von 2015 bis 2021 gehörte er dem Nationalrat und dessen Kommission für Rechtsfragen an. In dieser Funktion hat er die Revision des Aktienrechts vom 19. Juni 2020 massgebend geprägt. Im Jahr 2022 trat er als Kandidat der SVP-Fraktion für den Bundesrat an. Seit 2024 ist er Mitglied des Bankrats der Zürcher Kantonalbank (ZKB) und des Verwaltungsrats des Medienhauses SRG SSR.

Wie kam es, dass Sie sich auf Gesellschaftsrecht spezialisiert haben?

Als Student hatte ich kein besonderes Interesse am Gesellschaftsrecht. Ich i [...]

Marc Hanslin | legalis brief GesR 30.05.2024