Kriminalkommissär – «Dem dynamischen Umfeld müssen wir uns stetig anpassen können.»

Polizeiliche Massnahmen, StPO

Der Kriminalkommissär möchte anonym bleiben. Er ist 49 Jahre alt und seit 26 Jahren im Polizeidienst und bei der Kriminalpolizei tätig. Seit fünf Jahren ist er Kriminalkommissär und Leiter im Fachbereich der Strukturkriminalität bei der Kriminalpolizei Basel-Stadt. 

Wann sind Sie das erste Mal mit dem Strafrecht in Kontakt gekommen?

In der Polizeischule im Jahr 1996.

Was sind Ihre alltäglichen Herausforderungen?

Ermittlungs- und Untersuchungsverfahren sich komplex und aufwendig in der Bearbeitung. Demgegenüber stehen hohe Fallzahlen und begrenzte personelle Ressourcen. Dies führt dazu, dass wir eingehende neue Fälle professionell triagieren und je nach Thema prioritär an die Hand nehmen oder zurückstellen müssen. Gleichzeitig wird eine Strafverfolgungsbehörde in unserer schnelllebigen Zeit fortlaufend mit neuen Kriminalitätsformen und technischen Know-how konfrontiert. Diesem dynamischen Umfeld müssen wir uns stetig anpassen können.

Cinzia Fallegger-Santo | legalis brief StrR 18.07.2023