familienrecht
U
URTEIL DES MONATS

Abänderung des Betreuungsunterhalts aufgrund Verbesserung der finanziellen Verhältnisse des hauptbetreuenden Elternteils

BGer 5A_176/2023 vom 09.02.2024 (Publikation vorgesehen)

Art. 285 Abs. 2 ZGB , Art. 286 Abs. 2 ZGB

Barunterhalt, Betreuungsunterhalt, Kinderunterhalt

Sachverhalt

B.A. (geb. 1980, Beschwerdeführer und Kindsvater) und C.A. (geb. 1986, Beschwerdegegnerin und Kindsmutter) sind die Eltern der Tochter D.A. (geb. 2016). Ihre Ehe wurde mit Urteil vom 20. September 2017 des Bezirksgerichts Dielsdorf geschieden. Über die Nebenfolgen der Ehescheidung einigten sie sich in ihrer Scheidungskonvention, mit welcher sich B.A. zur Zahlung von Unterhaltsbeiträgen verpflichtete.

Nachdem B.A. am 27. August 2020 um Reduktion der Unterhaltsbeiträge begehrt hatte, wies das Bezirksgericht die Klage mit Urteil vom 24. Oktober 2022 ab.

Die daraufhin erhobene Berufung ans Obergericht des Kantons Zürich wurde mit Urteil vom 1. Februar 2023 ebenfalls abgewiesen.

B.A. gelang mit Beschwerde vom 6. März 2023 ans Bundesgericht. Neben seinem Antrag um Gewährung der unentgeltlichen Rechtspflege für das Berufungsverfahren bzw. Rückweisung an das Obergericht zur Neubeurteilung der Kostenfolgen, beantragte er die Aufhebung von Dispo [...]

Lisa Eisenhut-Hug | legalis brief FamR 27.03.2024